Case Management im psychosozialen Bereich

Psychosoziale Einrichtungen machen es sich zum Ziel, den Menschen - gemäß dem psychosozialen Gesundheitsbegriff der WHO - in seiner Ganzheit zu betrachten. Ausgehend von  diesem Menschenbild sind gerade in Zeiten zunehmender Spezialisierung, die Angebote passgenau und sektorenübergeifend abzustimmen und die Anliegen des/der KlientIn/KundIn etc., entsprechend zu achten.

Case Management hat sich als Handlungsansatz im psychosozialen Bereich bewährt. Im Rahmen dieser Weiterbildung erhalten die TeilnehmerInnen einen Einblick in die aktuelle Theorie und Praxis des Case Management Ansatzes speziell im psychosozialen Handlungsfeld.

Inhalte

  • Teil I – Grundlagen Case Management
  • Teil II – Case Management relevante Spezifika zu psychischen Störungsbildern mit Schwerpunkt Kommunikation im Einzelsetting sowie Anwendung des Case Management Ansatzes im psychosozialen Bereich

Hinweis

Teil I - Grundlagen Case Management - ist für Personen ohne Case Management Vorkenntnisse erforderlich.
Diese Weiterbildung entspricht u.a. auch den Richtlinien der Österreichischen Gesellschaft für Care und Case Management (ÖGCC) und kann für den Diplomlehrgang Case Management von PROGES angerechnet werden.

Diese Weiterbildung wird von der Pädagogischen Hochschule als Fortbildung anerkannt.

Zielgruppe

Fachkräfte aus dem psychosozialen Bereich und generell am Thema Interessierte

Anbieter

Wann & Wo

Kursort

PROGES Akademie
Fabrikstraße 32, 4020 Linz

Termin(e)

27. April 2021 - 29. April 2021

Kurszeit

0:00 - 0:00

Preis und Buchung

Normalpreis:
498,00 €
Stellen Sie eine E-Mail-Anfrage an den Anbieter:
Jetzt anfragen

2020-05-15T14:38:54+02:00