Dipl. TEM-PraktikerIn

Praktische Anwendungen der traditionellen europäischen Medizin

Das Wissen über traditionelle europäische und volksheilkundliche Methoden erlebt eine Renaissance. Dieser Lehrgang bietet einen Überblick über jene Pflanzenkunde, welche im alpenländischen Raum in den letzten 5000 Jahren von Apotheker zu Arzt weitergegeben wurde. Sie werden u.a. mit dem Einsatz von Instrumenten zur präventiven Gesundheitsförderung - in Bezug auf die Wirksamkeit von Tees, Kräuter, Gewürzen, Pilzen und Aromen - vertraut gemacht.

So bieten wir einzigartige Einblicke in die Mykologie. Dort spielen Pilze in der Gesundheitsvorsorge schon seit vielen Jahrhunderten eine große Rolle. Auch wenn die Mykotherapie innerhalb der ganzheitlich orientierten Medizin noch ein relativ junger Begriff ist, so wächst hierzulande ihre Bedeutung. Pilze besitzen ein unermessliches Spektrum an wissenschaftlich nachgewiesenen Wirkstoffen und werden in der TEM und TCM schon seit Langem eingesetzt. Sie werden sowohl zur Gesunderhaltung als auch zur begleitenden Gesundung genutzt - und all das ohne Nebenwirkungen!

Die Aromatherapie erfährt zudem einen Trend. Die Erkenntnis, dass ätherische Öle antibakteriell, durchblutungsfördernd, entspannend oder wundheilend wirken, nutzen vermehrt Einrichtungen, die in der Pflege Dienste leisten, Spitäler und Schulen. Die Aromapflege  zeigt in dem Lehrgang  Möglichkeiten auf, diese im privaten wie auch beruflichen Alltag einsetzen zu können. Dabei wird nicht nur Gewinnung, Haltbarkeit und Wirkung von ätherischen Ölen, sondern auch der Einsatz von Hydrolaten gelehrt. Praktische Übungen erweitern zusätzlich das Wissen über die stoffwechselphysiologische Eigenschaft der ätherischen Öle und Hydrolate am und im Körper.

Dieser Lehrgang ist für Bildungskarenz geeignet!

Ziele

Sie erhalten einen fundierten Grundstock an Wissen im Umgang mit Pflanzen und ätherischen Ölen und ihrer Wirkung auf unseren Körper. Exkursionen und praktische Übungen führen konsequent in eigenständiges PraktikerInnenbewusstsein. Unser einzigartiges Konzept ermöglicht den KursteilnehmerInnen, dieses umfangreiche Wissen zu koordinieren und prak-tisch erfolgreich anzuwenden. Dabei spielen die traditionellen Rezepturen eine ebenso große Rolle wie die wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Detaillierte Informationen finden Sie auf unserer homepage als Download „Lehrgangsbroschüre“ (klicken Sie auf den Button „Kurs buchen“ und sie werden direkt weitergeleitet)

Zielgruppe

Diese Ausbildung eignet sich für alle InteressentInnen ohne spezifische Vorkenntnisse sowie für professionelle AnwenderInnen als Weiterbildung für ihren Grundberuf.

Anbieter

Wann & Wo

Kursort

PROGES Akademie
Fabrikstrasse 32, 4020 Linz

Termin(e)

22. Oktober 2021 - 22. Mai 2022

Kurszeit

0:00 - 0:00

Preis und Buchung

Normalpreis:
2.690,00 €
Frühbucherpreis
2.590,00 €
Mit einem Klick können Sie den Kurs direkt beim Bildungsanbieter buchen:
Kurs buchen

2021-05-14T14:40:57+02:00
Nach oben