Fortbildungslehrgang Stressmanagement & Burnout-Prävention

Leer, erschöpft, ausgebrannt!

Keine Energie mehr für Arbeit, Freunde und Familie; zudem das Gefühl sich mehr und mehr von anderen zu distanzieren... Sie kommt schleichend – die bleierne Müdigkeit, die Erschöpfung, die einfach nicht mehr weichen will. Dazu gesellen sich Überreiztheit, körperliche Symptome, Verhaltensänderungen und vieles mehr. Schuld daran ist der negative Stress.Schon 800.000 Österreicher sind nach inoffiziellen Schätzungen burnoutgefährdet und leiden unter Erschöpfungszuständen, Schlafstörungen und Depressionen. 27 % der ArbeitnehmerInnen stehen unter ungesundem dauerndem Stress. In der individuellen Wahrnehmung werden häufig die Arbeitsbedingungen dafür verantwortlich gemacht.  Oft ist dies ein Versuch, die fehlende soziale Kompetenz im Privatleben und fehlende Achtsamkeit auf den eigenen Körper zu kompensieren. Dadurch fehlt dann der nötige Ausgleich zum Beruf. Natürlich werden dann zusätzliche Belastungen im Arbeitsleben umso mehr als Hauptfaktor für Stress und Überlastung wahrgenommen.Es ist also wichtig, bei betroffenen Personen nicht nur die Arbeitsbedingungen zu verändern, sondern das gesamte Umfeld in den Veränderungsprozess miteinzubeziehen. Ein Burnout bietet somit die Chance, Verhaltensstrukturen zu erkennen und zu lernen, dass Grenzen respektiert werden müssen. Dadurch können die betroffenen Personen ihr Leben in Zukunft selbstbewusster und selbstsicherer meistern, was im Endeffekt zu mehr Lebensqualität und Lebensfreude führt.

In diesem Lehrgang erhalten die TeilnehmerInnen fundierte Methoden, um die Ursachen von Stress zu erkennen und analysieren zu können. Sie können Personen bei stressbedingten Situationen professionell coachen und Unternehmen gezielt bei stressrelevanten Themen begleiten.

Der Lehrgang widmet sich folgenden drei Schwerpunkten:

  • Ich und mein Körper – Weshalb sich Stress durch körperliche Beschwerden ausdrückt.
  • Ich und meine Gefühle – Weshalb Zeitnot, Konflikte und Stress positive Gefühle blockieren.
  • Ich und meine Familie – Weshalb Konflikte in Beziehungen und Familien Stress verursachen.

Inhalte:

  • Grundlagen der Stress- und Burnoutprävention
  • Grenzen zu anderen Gesundheitsberufen
  • Methodenvielfalt in der Burnout-Beratung
  • Umgang mit Krisen in der Begleitung
  • Grundkenntnisse über gesundheitsfördernde Bewegung
  • Grundkenntnisse über gesundheitsfördernde Ernährung
  • Theoretische und praktische Überprüfung der Lehrgangsinhalte

 

Ziele

Erweiterung der Beratungskompetenz in der Burnout-Prophylaxe in Betrieben und Organisationen
individuelle Begleitung von Personen bei stressbedingten Lebenssituationen und Veränderungsprozessen
Aufnahme in die Liste der SVA als offizielle/r Stress- und BurnoutberaterIn, um Klienten den Gesundheitshunderter der SVA anbieten zu können
Eintrag in die ExpertInnenliste Stressmanagement und Burnout-Prävention der WKO(nur für LebensberaterInnen)

Zielgruppe

alle Interessierten, besonders Personen mit Erfahrung in psychologischer Beratung, wie LebensberaterInnen, Coaches, SupervisorInnen, Klinische und Gesundheits-PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, Ärzte, SozialarbeiterInnen, PädagogInnen, die ihre Beratun

Anbieter

Informationen über den Anbieter

Kurse dieses Anbieters anzeigen

Max. Teilnehmeranzahl: 12
Veranstaltungs-Nummer: 1906

Wann & Wo

Kursort

Bildungshaus Villa Rosental
Laakirchen

Termin(e)

11. Oktober 2021 - 13. Oktober 2021

Kurszeit

9:00 - 17:30

Preis und Buchung

Normalpreis:
1.860,00 €
Frühbucherbonus bis 02.09.2019
1.760,00 €
pro Modul
470,00 €
Mit einem Klick können Sie den Kurs direkt beim Bildungsanbieter buchen:
Kurs buchen

2021-03-12T10:21:59+01:00
Nach oben