Gemeinsam gegen die unsichtbaren Gefahren!

Als BR und SVP zum sicheren Umgang mit gefährlichen Arbeitsstoffen beitragen

Wenn Beschäftigte sagen, ?sie möchten gar nicht wissen, was da
drinnen ist?, gibt es nur eine Antwort! Doch! Unbedingt! Laut
wissenschaftlicher Einschätzung sterben in Österreich jedes Jahr
über 1.800 Menschen an arbeitsbedingtem Krebs. Hauptauslöser dafür
sind gefährliche Arbeitsstoffe. Für viele Beschäftigte gehört
dieses Risiko zum Arbeitsalltag oftmals ohne, dass ihnen die Gefahr
bewusst ist. Doch welche Stoffe sind gefährlich? Wie erkenne ich
sie? Wie wirken sie im Organismus? Welche gesetzlichen Vorgaben
gibt es und welche Schutzmaßnahmen müssen am Arbeitsplatz ergriffen
werden? Wir gehen diesen Fragen auf den Grund und beleuchten
unterschiedliche Aspekte zum Umgang mit gefährlichen
Arbeitsstoffen. Anhand konkreter Beispiele, welche die
Teilnehmer/?innen selbst aus ihrem eigenen Arbeitsumfeld einbringen
können, werden Möglichkeiten zum sicheren Umgang mit gefährlichen
Arbeitsstoffen im Betrieb erarbeitet.

Ziele

– Auf das Themenfeld der gefährlichen Arbeitsstoffe sensibilisieren
– Innerbetrieblich handlungsfähig sein, wenn es darum geht, den
Schutz der Beschäftigten voranzubringen – Die entsprechenden
gesetzlichen Grundlagen kennen – Die Bedeutung von Kennzeichnungen
und den Inhalt von Produktkennzeichnungen und
Sicherheitsdatenblättern einschätzen und als Informationsquelle
nutzen können – Die Evaluierung der Arbeitsstoffe im Betrieb
vorantreiben und kritisch begleiten können

Zielgruppe

Sicherheitsvertrauenspersonen, Betriebsratsmitglieder, Mitglieder von Personalvertretungen

Voraussetzungen

Zugehörigkeit zur jeweils genannten Zielgruppe sowie Mitgliedschaft in der Arbeiterkammer Oberösterreich.

Anbieter

Informationen über den Anbieter

Kurse dieses Anbieters anzeigen

Max. Teilnehmeranzahl: 18
Veranstaltungs-Nummer: 11378

Wann & Wo

Kursort

AK-Bildungshaus Jägermayrhof
4020 Linz

Termin(e)

22. September 2021 - 22. September 2021

Kurszeit

8:30 - 17:00

Preis und Buchung

Normalpreis:
Stellen Sie eine E-Mail-Anfrage an den Anbieter:
Jetzt anfragen

2020-12-03T11:45:25+01:00
Nach oben